About us

Was soll das eigentlich?

Berlin ist wie ein Kaleidoskop – bunt, magisch und zusammengefügt aus vielen Einzelteilen. Mit Herz, Schnauze und Leidenschaft.

Erst die Menschen, die Geschichten, die Historie und die verschiedensten Facetten, machen Berlin zu der Stadt, als die sie wahrgenommen wird.

Berlin kann nicht definiert werden.

„Berlin ist eben ein Mythos. Die Luftbrücke, die Mauer, der Kalte Krieg, die Maueröffnung, die Wiedervereinigung – diese Themen sind in aller Welt ein Begriff.“ Nico Hofmann Regisseur/Filmproduzent

Es ist ständig im Wandel, entwickelt sich immer weiter und baut aber dennoch auf Traditionen und Werten auf. Diese Veränderungen sind jedoch nicht negativ. Im Gegenteil: sie verdichten das Netz aus Werten und Grundsätzen zusätzlich und bilden so einen stabilen Rahmen für all die verschiedenen Splitter und Teile Berlins. Ein Werte-Kreislauf entsteht:

Im ewigen Kreis

DAS B stützt sich auf diesen Kreislauf. In Berlin existieren bestimmte Werte, ein ungeschriebenes Gesetz, auf dem das Zusammenleben und der Umgang der Berliner aufbauen. Diese Werte, wie Unangepasstheit, Gegensätzlichkeit und Freiheit rufen einen gewissen Stolz hervor, ein Teil Berlins zu sein. Das gemeinsame Empfinden schafft eine Verbindung zwischen den Berlinern, den Zugezogenen und auch den Touristen. So ungleich die Bewohner auch sein mögen, die Liebe zu den verschiedensten Facetten Berlins, stellt eine Gemeinsamkeit dar. Ein Gefühl, das die unterschiedlichsten Menschen verbindet und Berlins vibrierende Atmosphäre ausmacht.

„Berlin war so herrlich lebendig, so geladen mit einer seltsamen Elektrizität.“ Vicki Baum Autorin 1928

Auf dieses gemeinsame Gefühl will DAS B aufbauen, denn jeder, der ein Teil Berlins ist, hat auch ein eigenes Berlin vor Augen. Hier begegnen sich unzählige Kulturen, Vorlieben, Gender, Altersgruppen, Ideale und Ideen, die durch den Rahmen der Stadt Berlin und Berliner Werten zusammengehalten werden. Und aus jedem Blickwinkel setzt sich in diesem Rahmen, ein anderes Berlin zusammen.

Was ist das eigentlich?

 DAS B – ist die unabhängige, privatfinanzierte Stadt-Werte-Initiative und ein einzigartiges Kollektivprojekt von Berlinern für Berliner. Mit der Initiative können sich Berliner zu den Werten ihrer Stadt bekennen. Sie können Neu-Berlinern und Investoren zeigen, wie Berlin sich anfühlt und funktioniert.

Zahlreiche Mosaikstücke – Ein Berlin

Für manche bedeutet Berlin vielleicht Party, Drogen und grenzenlose Freiheit. Für andere bedeutet es Zuflucht, Familie und Wurzeln. Und für wieder andere ist Berlin eine erdrückende Großstadt ohne Herz. Diese Aufzählung kann man beliebig fortführen, denn der Pool der unterschiedlichen Eindrücke ist hier unendlich. Das ist das Spannende an unserer Stadt.

Sie ist Berlin. Er ist Berlin. Du bist Berlin. Wir sind Berlin.

DAS B wird 2018 den Fokus darauf legen diese unterschiedlichen Einzelteile und Blickwinkel, kennenzulernen, festzuhalten und zu zelebrieren. Warum? Weil wir die Liebe, den Stolz und die Faszination für Berlin gemeinsam haben und genau das, alle Berliner verbindet, auch wenn sich ihr (Blick auf) Berlin unterscheidet.

Unsere Mission

Bewusstsein für die Großartigkeit dieser Stadt schaffen, Stolz auf die Stadt kreieren und durch Betonung des Berlin-Gefühls Menschen mit einander verbinden.

Unsere Vision

Berlin auf Grundlage von Werten den Weg in eine neue Zeit ebnen.

Wer macht das eigentlich?

Das B Gründer Alexander S. Wolf

Sascha

Gesicht und Gründer der Kampagne ist Alexander S. Wolf. Er hat unter anderem den Berliner Radiosender Kiss FM gegründet, unterrichtet Networking, baut Communitys und Clubs und leitet das Berlin-Netzwerk AusserGewöhnlich Berlin, das Menschen aus Kultur und Wirtschaft in der Stadt verbindet. Darüber hinaus führt er die Stiftung Berliner Leben.

Tobias Assies Gründer Das B

Tobias

Tobias Assies ist Inhaber der Limes Vertriebsgesellschaft GmbH, mit der er Gebäude und Baugerüste mit Riesenposterwerbung verhüllt. Zusätzlich ist er Inhaber und Betreiber der Humboldt-Box am Schlossplatz in Mitte und Inhaber des Deutschen Spionagemuseums am Leipziger Platz.

Karsten Kossatz Gründer Das B

Karsten

Karsten Kossatz hat direkt aus der Uni heraus das Kreativbüro Paperplain gegründet. Hier wird designt, konzipiert und gestaltet – von der Corporate Identity bis zur Werbung. Außerdem führt er den Org-Verlag in Reinickendorf, der seit Jahrzehnten garantiert, dass Menschen pünktlich zu ihren Terminen erscheinen. Der Org-Verlag produziert Terminplaner und Ringbücher – für Planer in der Offline-Welt.

Warum Berlin eine Initiative wie DAS B
unbedingt braucht?

DAS B – Statement Top10 Berlin
DAS B – Statement StilGut
DAS B – Statement S Bahn Berlin
DAS B – Statement Pin Mail
DAS B – Statement Opera Plun
DAS B – Statement Mampe Berlin
DAS B – Statement mattheis.werbeagentur gmbh
DAS B – Statement Laserline
DAS B – Statement Flash Security
DAS B – Statement Die Draussenwerber
DAS B – Statement Berlina Pflanze
Das B Like Berlin 53.456 Likes
Das B Like Berlin 35 Partner
Das B Like Berlin 2,5 Millionen Kontakte